„Demokratie tut gut: Berlinfahrt zur politischen Bildung“

Dieses Projekt wird an der Realschule Grünstadt, durch die Trägerschaft des Schulfördervereins unter dem Handlungsziel: „Partizipation von unterschiedlichen Alters- u. Bildungsschichten an Projekten und Maßnahmen des Lokalen Aktionsplans.“ durchgeführt.
Es handelt sich hierbei um eine Berlinfahrt mit 4 Übernachtungen incl. Programm zur politischen Bildung für ca. 55 Jugendliche im Alter von 16 – 18 Jahren.
Anhand eines ausgefeilten Programmangebotes sollen die Jugendlichen während des Aufenthaltes die politische und historische Bedeutung der Stadt Berlin erfahren. Dies soll durch den Besuch des KZs Sachsenhausen mit Führung und einer Besichtigung des Reichtages/Bundestages veranschaulicht werden. Ebenso ist angedacht, die noch stehenden Teile der Mauer anzusehen um so auch die jüngere Geschichte Berlins bzw. Deutschlands in Erinnerung zu bringen und greifbar zu machen. Durch die aufmerksame Betrachtung der Lebenssituation Ost und West sollen den Jugendlichen verdeutlicht werden, was Trennung und Leben in der DDR wirklich bedeutet hat und noch bedeutet (z.B. mit Hilfe eines Besuches des DDR – Museums).

www.realschule-gruenstadt.de